Wiener Stadthalle, 12. & 13. Oktober 2022

Rahmenprogramm und Vorträge 2020

ABGESAGT - Lighting as a prominent architectural feature

12:00

Tom Dixon - Tom Dixon Studio

powered by Prolicht

Der Gründer und Creative Director Tom Dixon ist ein ruheloser Innovator, der Mitte der 80er Jahre als eigenwilliger, ungeschulter Designer mit einer Reihe von geschweißten Bergungsmöbeln bekannt wurde. Während seiner Zusammenarbeit mit dem italienischen Riesen Cappellini entwarf er den allgemein gelobten "S"-Stuhl.

“Adaptive Reuse” Alte Hülle – Neues Leben!

12:00

Philipp Buxbaum – smartvoll Architekten

Im Vortrag spricht Philipp Buxbaum von smartvoll Architekten aus Wien über den Weg der letzten 5 Jahre und die 4 großvolumigen Projekte in Salzburg die diesen Weg begleitet haben. 

Franz&Sue und die vielen Geschichten

14:00

Michael Anhammer - Franz&Sue (AT)

Franz&Sue realisieren eine große Bandbreite an Typologien mit großem Erfolg. Jedes Projekt erzählt seine eigene Geschichte – beim Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen war ein prähistorisches Beil Ausgangspunkt der schwarzen Fassadenoberfläche. Die Hülle ihres Architekturclusters Stadtelefant in Wien haben Franz&Sue aus industriellen Fertigbetonelementen entwickelt, und der evangelische Campus Nürnberg wird mit seiner neuen Holzfassade künftig den östlichen Stadtzugang prägen. Drei Projekte, die das Innen nach außen tragen.

 

experimental architecture 4.0 - Architektur in Bewegung

16:00

P.Michael Schultes  - experimonde (AT/F)

Christoph Müller - bewegende-Architekturmanufaktur (AT)

Schon vor über 50 Jahren begeisterte Karl Schwanzer seine Studenten an der TU Wien mit seinem Kampf um Raum für das Experiment. Heute zählt P. Michael Schultes zu den erfahrensten Pionieren in der experimentellen Forschung und Lehre, nicht nur im Bereich der Membranarchitektur. Er gründete die transnationale Plattform „experimonde | die Welt des Experiments“ und entwickelt mit Carolin Lotz-Ramirez und Christoph Müller, sowie zahlreichen Studierenden zahlreiche Prototypen, beispielweise für bewegliche Fassaden. Christoph Müller und Anel Bucan zeigen, wie die Digitalisierung Architektur tatsächlich in Bewegung setzen und diese interaktiv auf die Nutzer reagieren lassen kann. Experimentelle Architektur nicht als Theorie, sondern als zukunftsfähige Umsetzung.

Aus dem Kontext entwickelt

18:00

Patrick Lüth - Snøhetta (N/AT)

Seit seiner Gründung 1989 anlässlich des Wettbewerbsgewinns für die neue Bibliothek in Alexandria, Ägypten, erlangte das norwegische Büro Snøhetta internationale Bekanntheit. Aufsehen erregte bei diesem Projekt auch die individuelle Fassade. Seither erweiterten technische Entwicklungen und Anforderungen an die Nachhaltigkeit die Bandbreite an Fassadengestaltungen. Patrick Lüth, Partner und Managing Director des Innsbrucker Snøhetta Studios, präsentiert individuelle Fassadenlösungen, die aus dem jeweiligen Kontext entwickelt wurden.

architect
meets
innovations

Andere Länder

Klicken Sie hier

Join the conversation #ATWAUT

In Kooperation mit

 

 

 

Medienpartner

 

Sponsoren

 

 

 

 

Design & Plan