Wiener Stadthalle, Herbst 2022

Aktuelles

Ohne Berührungsängste

27. August 2020

Das Thema Hygiene ist wieder mehr in den Fokus unseres Lebens gerückt. Besonders an Orten, wo viele Menschen zusammenkommen bestimmen neue Regeln unser Verhalten und unseren Alltag. Ein Fakt, der auch Architekten und Planer nicht „unberührt“ lässt.

 

 


Form und Funktion, die überzeugen: Die Armaturenlinie Essence E von GROHE


 

Die Gefahren der Keimübertragung lauern überall und der Schutz davor hat absoluten Vorrang. Man kann aktiv dagegen etwas tun, sogar auf sehr attraktive Weise. GROHE begegnet dem doch eher spröden Thema mit berührungslosen Armaturen und Betätigungsplatten, die nicht nur ohne Hygienestandards erfüllen, sondern sich auch dank praktischer Montagesysteme nachträglich ohne großen Aufwand umrüsten lassen. Ausgestattet mit integriertem Infrarot-Sensor lassen sich die Elektronikarmaturen intuitiv und kontaktlos bedienen: Durch das Annähern des Nutzers wird die Wasserzufuhr gestartet und nach der voreingestellten Zeit automatisch gestoppt. Auf diese Weise wird auf Hygiene geachtet und gleichzeitig Wasser gespart.

 

 


Das Ergebnis zählt: Die Armaturenlinie Essence E von GROHE vereint Ästhetik und Komfort in sich

 

 

Die Bau Cosmopolitan E überzeugt vor allem durch ihr minimalistisches Design, das besonders gut mit den Produkten der Bau Keramiklinie harmoniert. Die integrierte GROHE-EcoJoy-Funktion reduziert den Wasserverbrauch ohne Komfortverlust um bis zu 50 Prozent. Die Armatur wird über einen Infrarot-Sensor gesteuert und lässt sich schnell und einfach montieren. Ebenso einfach wie anspruchsvoll ist die auf die Grundform des Zylinders konzentrierte Formensprache der Design-Armaturenlinie Essence E. Zeitgemäße Optik und hoher Komfort bilden auf den ersten Blick eine elegante Einheit.

 

 


Bei der Armatur Eurosmart Cosmopolitan E wird mit der GROHE Cool Touch Energie auch bei der Temperatur für Sicherheit gesorgt

 

 

Besonders ökonomisch gestaltet sich der Einsatz der langlebigen, optisch attraktiven Armaturen Eurosmart Cosmopolitan E und Euro Eco Cosmopolitan E. Mit unterschiedlichen Auslaufhöhen und -längen mit oder ohne Mischeinrichtung stellen sie die ideale Lösung für Betreiber öffentlich-gewerblicher Sanitäranlagen dar. Der 7-Grad Neigungswinkel schafft unter dem Strahlregler viel Raum zum Händewaschen. Die Armatur verfügt über einen variabel einstellbaren Temperaturbegrenzer. Zudem lassen sich beide Modelle sowohl per Stromanschluss als auch mit einer langlebigen Batterie betreiben und eignen sich optimal für die Nachrüstung. Eurosmart Cosmopolitan E Special verfügt neben der berührungslosen Aktivierung per Infrarottechnik über einen voreinstellbaren Sicherheitsendanschlag zwischen 35 und 43 Grad Celsius. Die innovative GROHE Cool Touch Technologie verhindert darüber hinaus Verbrennungen an der Chromoberfläche.

 

 


Die berührungslose Betätigungsplatte Tectron Skate von GROHE repräsentiert auf mehreren Ebenen ein besonders nachhaltiges Konzept

 

 

Neben berührungslosen Armaturen stehen auch berührungslose Betätigungsplatten wie Tectron Skate zur Auswahl, die dank Infrarot-Elektronik, ein Maximum an Hygiene im Bereich WCs und Urinale garantieren. Sie lassen sich nicht nur per Stromanschluss, sondern auch per Batterie betreiben und eignen sich somit optimal für die Nachrüstung. Dank des geringen Energieverbrauchs und einer speziellen Long Life-Battery profitieren Betreiber von einer sehr langen Lebensdauer von knapp sieben Jahren bei etwa 150 Nutzungen pro Tag. Mittels einer Fernbedienung lassen sich Nutzerdaten auswerten und zahlreiche Funktionen, wie beispielsweise Durchflussmenge, Wassertemperatur oder automatische Spülungen, bedarfsgerecht einstellen.

 

Von Barbara Jahn

Copyright für alle Bilder: © GROHE

www.grohe.com


Ohne Berührungsängste
Zurück zur Übersicht

In Kooperation mit

 

 

 

Medienpartner

 

Sponsoren

 

 

 

 

Design & Plan